Sie sind hier: ImmoExperten » Ratgeber » Kleine Details machen Ihr Bad zum privaten Paradies

Kleine Details machen Ihr Bad zum privaten Paradies

http://de.fotolia.com/id/73554197

Die moderne Welt der Baddesigns erfüllt Ihnen für nahezu jeden Geschmack nahezu jeden Wunsch. Ob nostalgisch geschwungen oder schnörkellos glänzend – Ihre Ansprüche bestimmen, wie elegant oder schlicht Ihr Bad künftig aussehen soll. Aber ein Sanitärraum ist nicht nur optisch ein wichtiger Teil Ihres Wohnraumes. Bei allem Gefallen sollten Sie auch auf funktionale Details achten.

Das Badezimmer – Ihre Oase in der Alltagshektik

Noch vor einigen Jahrzehnten war ein Sanitärraum rein funktional, nicht etwa eingerichtet, sondern lediglich mit der notwendigen sanitären Technik ausgestattet. Für die Körperhygiene genügte ein gefliestes Zimmer. Inzwischen ist das Bad ein Rückzugsort geworden, ein Entspannungsraum, der Bewohnern und Gästen ein erfrischendes Willkommen bietet. Diese Einrichtung gilt als Basisbestand in einem modernen Bad:

  • Hänge- und Unterschränke, Sideboards, Regale, Hocker
  • Spiegelschrank oder Badspiegel
  • Waschtisch
  • Waschtisch-Unterschrank
  • Handtuch- und Becherhalter, Ablageschalen, nach Bedarf Wandgriffe
  • Bad-Heizkörper
  • Leuchtmittel für Raum und Möbel

Badausstatter kennen Ihre modernen Ansprüche

Die Hersteller von Möbeln für ein modernes Badezimmer reagieren auf die veränderten Ansprüche mit immer vielfältigeren, hochwertigen Sortimenten. Ebenso stellen sich Markenanbieter mit zum Teil über 100jähriger Erfahrung darauf ein. Es kann schon sein, dass Sie sich Ihr Bad als schnörkellosen, funktionalen Raum wünschen. Aber sicherlich soll die Einrichtung auch pflegeleicht sein. Feuchtraumgeeignete Möbeloberflächen kommen diesem Wunsch entgegen. Sanitärkeramik, farbiges oder klassisch weißes Sanitäracryl sowie Glas erweitern die Einrichtungsmöglichkeiten. Heutzutage wird das Bad benutzt, gepflegt, ausgestattet – und hergezeigt. Wie die einst „gute Stube“, so sagt die Einrichtung in Ihrem Badezimmer viel über Ihren Lebensstil und Ihren genüsslichen Geschmack aus.

Der Waschbeckenunterschrank – moderne Lösung eines alten Platzproblems

Der Unterschrank Ihres Waschtisches erfüllt mehrere Funktionen. Er bietet Stauraum, trägt ein eingelassenes oder Aufsatz-Waschbecken, und er ist Teil der Gesamtharmonie Ihrer Badeinrichtung. Auch in einem winkligen Raumkonzept oder vor Nischen findet ein Unterschrank Platz. Vor allem verdeckt er die nötigen, aber unansehnlichen Abflussrohre Ihrer Wasserinstallationen. Bei den meisten Badausstattern können Sie Fronten und Korpen sehr stark variieren. Schwungvolle Designs oder puristische, schlichte Linien, Kontrastfarben in Hochglanz oder matte, natürliche Strukturen sind auf dem Markt der Badmöbel verfügbar.

Kleines Zubehör mit großer Wirkung – Ordnung dank Ordnungssysteme im Unterschrank

Mit den Konfigurationsmöglichkeiten passen Sie jeden Unterschrank dem Ambiente Ihrer vorhandenen Einrichtung an. Sie können farbliche Harmonie schaffen oder eine Raumstruktur gezielt mit Kontrasten aufwerten. Wo es sich anbietet, wirkt eine Nische, mit einem Waschtisch-Unterschrank bestückt, weiter, glatter und insgesamt weniger wie eine Notlösung. Auch in einem kleinen Bad mit Stufen gewinnen Sie mit dem geschickt ausgewählten Unterschrank eine Menge mehr Stauraum. Die wichtigsten Hersteller von Badmöbeln führen weltweit auch Schranklösungen für Mini- und Gästebäder im Programm. Einige davon sparen mit dem Platz in der Höhe oder Breite, andere verzichten auf ein paar Zentimeter in der Tiefe oder helfen beim Platzgewinn durch Schiebe- statt Klapptüren. Viele Modelle der renommierten Badausstatter sind zusätzlich mit Ordnungssystemen für Seife, Tücher und andere Utensilien ausgerüstet. Darin verschwinden die „tausend kleinen Dinge“ des täglichen Badgebrauchs und stehen Ihnen mit einem Griff jederzeit wieder zur Verfügung. Zum Waschbeckenunterschrank sollten Sie gleich die passenden Waschbecken und Armaturen wählen. Alles zusammen wertet die Badoptik auf und bietet Ihnen Sanitärkomfort ganz nach Ihren individuellen Vorstellungen.

Waschbecken aus Sanitärkeramik

Keramische Becken oder Modelle aus Sanitäracryl können Sie als eingelassenes Becken auf dem Unterschrank platzieren. Dabei gibt es Beckenformen, die eine hübsche, breite Ablagefläche gleich mitbringen. Falls Sie Ihr Bad komplett neu einrichten möchten, finden Sie für moderne Designlinien das klassische Oval in Weiß oder Pastellbeige. Darüber hinaus bietet heutige Sanitärkeramik auch weitere Modefarben, mit denen Sie optisch Ihre sonstige Badeinrichtung aufwerten können. Zu jedem Ihrer Lieblingsbecken gibt es außerdem eine Reihe von Badarmaturen, deren Abmessungen und Funktion Sie entsprechend Ihrer Bedürfnisse wählen können. Soll der Raum markante Züge bekommen, sind rechteckige oder kreisrunde Becken eine schöne Ergänzung dafür. In vielen Fällen werden diese gleich mit Unterschrank angeboten, Einzelstücke können Sie auch extra zukaufen.

Idee mit vielen Umsetzungsmöglichkeiten: Waschschüssel statt Einbaubecken

Groß im Kommen sind Aufsatzbecken. Zwar geht bei dieser Variante etwas Platz im Bad verloren – aber es hat doch auch einen nostalgischen Hauch aus jenen Zeiten, als es statt Waschbecken nur Schüsseln gab. Wenn Sie sich ein elegantes Badezimmer zu Ihrem Paradies gestalten möchten, dann sind gläserne Becken empfehlenswert. Diese sind ebenso robust wie keramische Becken, aber die Besonderheit des Materials bringt je nach Badbeleuchtung eine besondere Atmosphäre in den Raum. Vor allem während der Nutzung bilden Wasser und Licht eine Bewegung, die Ihr Bad wie fließend erscheinen lässt. Funktional sind beide Beckenformen ebenfalls. So passen sich angebotene Armaturen der Ausstatter in Höhe und Funktion an. Für den Einlauf wird der Wasserhahn in der Regel hinter dem Becken montiert. Die Ablaufgarnitur ist mittig im Becken platziert. Wie beim eingebauten Becken verschwindet die Abflusstechnik elegant hinter Ihrem Unterschrank.

Mehr als „nur ein“ Wasserhahn

Die Badarmatur am Waschtisch muss im Vergleich zu vielen anderen Teilen der Badeinrichtung täglich Höchstleistung erbringen. Da ist es nur logisch, wenn Sie bei Ihrem Wasserhahn ganz besonders auf die beste Qualität achten. Die Auswahl von Markenmodellen sollte zu den Nutzern Ihres Bades passen. Eine generationsgerechte Variante ist beispielsweise eine sensorgesteuerte Lösung. So können auch wenig kräftige Kinder oder gebrechliche Senioren mühelos die Hände waschen, es tropft nichts nach, und es kommt bei jeder Bewegung die richtige Wassermenge in angenehmer, einstellbarer Temperatur heraus. Hohe, gebogene Wasserhähne sind dann vorteilhaft, wenn Sie zugleich Wasser in Ihren Putzeimer füllen möchten, ohne dafür in einem extra Bereich ein Becken aufzustellen.

Das Bad hat sich vom puren Funktionsraum zu einem beliebten und wichtigen Teil des Wohnraumes gewandelt. Dafür, dass Sie diesen besonderen Ort der Entspannung ansprechend und individuell einrichten können, sorgen Markenhersteller mit einer Vielzahl von Designs, neuen Funktionalitäten und Materialien. Über die Basiseinrichtung hinaus können Sie Ihr altes Bad in ein kleines, wohnliches Paradies verwandeln oder Ihr neues Bad im Haus zum Zentrum der Entspannung gestalten. Es lohnt, für Badarmatur und Waschtisch, Unterschränke und Badmöbel etwas mehr Geld auszugeben. Denn Ihre gewählte Optik in Verbindung mit langlebiger Qualität begleitet Sie über Jahrzehnte.

Lesen Sie hier weitere Artikel zum Thema

Eine Sauna im Haus lohnt sich Eine Sauna im Haus lohnt sich
Das Bad ist der Wohlfühl- und Rückzugsort im Zuhause, den man sich ... zum Artikel
Die Schwalldusche im Bad Die Schwalldusche im Bad
Eine ausgewogene Dusche ist mehr als einfach nur eine tägliche Maßnahme, um ... zum Artikel
Wellness für Zuhause: Ihre eigene Sauna Wellness für Zuhause: Ihre eigene Sauna
Das Bad ist der Wohlfühl- und Rückzugsort im Zuhause, den man sich ... zum Artikel

Experten rund ums Haus

Auf ImmoExperten finden Sie die perfekten Fachleute für alle Arbeiten rund ums Haus. Klicken Sie sich durch die Liste von Experten:
Erbbaurecht
Im Eigenheim wohnen, ohne das Grundstück zu kaufen. Wer in Deutschland ein Haus bauen möchte, muss ... zum Artikel
Weihnachtsbaum mal anders Weihnachtsbaum mal anders
Pressemitteilung | 24.10.2016 Liebe Journalisten, Autoren und Bildredakteure, Weihnachten rückt immer näher und somit die schönste ... zum Artikel

 Das Gäste-WC perfekt einrichten Das Gäste-WC perfekt einrichten
Das Gäste-WC ist heute in jedem Neubau Standard und wird nicht nur von den Gästen selbst, ... zum Artikel
Der Kammerjäger für den Wespennotdienst Der Kammerjäger für den Wespennotdienst
Jedes Jahr ab Mai streifen Armeen von Wespen auf Nahrungssuche überall da herum, wo es Essbares ... zum Artikel
Erbschaft - Steuerbefreiung eines Familienheims nur bei Selbstnutzung Erbschaft - Steuerbefreiung eines Familienheims nur bei Selbstnutzung
Eine Erbin hatte von ihrem verstorbenen Vater die Hälfte eines Grundstücks geerbt, auf dem ihre Mutter ... zum Artikel