Sie sind hier: ImmoExperten » Ratgeber » Wohnraumvermietung - private oder gewerbliche Einkünfte

Wohnraumvermietung - private oder gewerbliche Einkünfte

https://de.fotolia.com/id/80967246

Faktoren, die aus privaten gewerbliche Einkünfte machen

Als Vermieter erzielen Sie keine gewerblichen Einkünfte. Das liegt daran, dass Sie lediglich Ihr Vermögen nutzen, um Einkünfte zu erzielen, aber nicht gewerblich tätig werden. Ein jüngeres Urteil des Finanzgerichts Münster (FG) zeigt allerdings, wie leicht Sie die Grenzen einer bloßen Vermögensverwaltung überschreiten können.
Im Streitfall hatte ein Vermieter an diverse Unternehmen Wohnungen vermietet, in denen die Bewohner häufig wechselten. Die folgenden gewichtigen Faktoren sprachen laut FG für eine Gewerblichkeit der Vermietung:
• Der Mietpreis schwankte abhängig davon, wie ausgelastet die Wohnungen jeweils waren. Gleichzeitig fand ein regelmäßiger Mieterwechsel statt.
• Die Einrichtung entsprach eher der eines Herbergsbetriebs als der einer möblierten Mietwohnung. Offensichtlich lag das Augenmerk auf der Maximierung der Bettenanzahl.
• Teilweise wurden sogar Immobilien angemietet, um sie dann an die Unternehmen weiterzuvermieten. Größtenteils wurde also Fremdkapital eingesetzt.

Im Gesamtbild - und darauf kommt es bei der Umqualifizierung von Vermietungseinkünften in gewerbliche Einkünfte an - betrieb der Vermieter also keine Vermögensverwaltung mehr, sondern nutzte eine Marktchance. Er war damit gewerblich tätig geworden.
Welche Konsequenzen würden sich ergeben, wenn das Finanzamt auch in Ihrem Fall zu diesem Ergebnis käme?
• Einerseits würden Ihre Immobilien plötzlich nicht mehr als Privat-, sondern als Betriebsvermögen behandelt - und zwar nicht erst im strittigen Veranlagungszeitraum, sondern rückwirkend ab Aufnahme Ihrer Vermietungstätigkeit. Eine gewinnbringende Veräußerung wäre somit selbst nach mehr als zehn Jahren noch steuerpflichtig. Im Gegenzug wäre ein Verlust ebenfalls steuerlich nutzbar.
• Andererseits könnten Sie - wie der Kläger im Urteilsfall - bilanzierungspflichtig werden, wenn Ihr Vermietungsgewinn regelmäßig höher als 50.000 € ausfällt (ab 2016 liegt die Grenze bei 60.000 €).
• Und über den steuerrechtlichen Tellerrand geschaut, würden durch die Gewerblichkeit neben der Gewerbesteuer selbst auch noch Beiträge für die Mitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer anfallen.

Hinweis: Sie befinden sich in einer ähnlichen Situation? Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Ihrem Steuerberater, um die steuerlichen Auswirkungen begutachten und kalkulieren zu können.

© Deubner Verlag GmbH & Co. KG

Lesen Sie hier weitere Artikel zum Thema

Qualität und Sinn kostenfreier Immobilienbewertung
Die Anzahl der Online-Anbieter im Bereich der Immobilienbewertung mit kostenfreien Angeboten wird ... zum Artikel
Rechtsgeschäft Immobilienverkauf Rechtsgeschäft Immobilienverkauf
Immobilienverkauf ist in erster Linie ein Rechtsgeschäft. Nur wer auf dem aktuellen ... zum Artikel
„Geiz ist Geil“ – auch bei der Immobilienbewertung? „Geiz ist Geil“ – auch bei der Immobilienbewertung?
Die Anzahl der Online-Anbieter im Bereich der Immobilienbewertung mit kostenlosen oder sehr ... zum Artikel

Experten rund ums Haus

Auf ImmoExperten finden Sie die perfekten Fachleute für alle Arbeiten rund ums Haus. Klicken Sie sich durch die Liste von Experten:
Behindertengerechter Umbau - Keine Sezierung von Baukosten durch das Finanzamt Behindertengerechter Umbau - Keine Sezierung von Baukosten durch das Finanzamt
Das Finanzgericht Baden-Württemberg (FG) hat sich mit dem Fall einer an Multipler Sklerose erkrankten Wohnungseigentümerin befasst. ... zum Artikel
Umsatzsteuerpflicht - Vermieten Sie Abstellplätze an Kfz-Händler? Umsatzsteuerpflicht - Vermieten Sie Abstellplätze an Kfz-Händler?
In einem Verfahren vor dem Finanzgericht Niedersachsen (FG) ging es um den Fall einer Grundstücksbesitzerin, die ... zum Artikel

Mieterhöhung? Auf die tatsächliche Wohnfläche kommt es an. Mieterhöhung? Auf die tatsächliche Wohnfläche kommt es an.
Viele Mieter und Vermieter sind seit dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs verunsichert: Der BGH hat am ... zum Artikel
Schornsteinsanierung Schornsteinsanierung
Alte undichte und unsichere gewordene Hausschornsteine müssen nicht mehr abgerissen und neu errichtet werden, sondern können ... zum Artikel
Vermietungseinkünfte - Zwei Vermietungsobjekte führen zu zwei regelmäßigen Arbeitsstätten Vermietungseinkünfte - Zwei Vermietungsobjekte führen zu zwei regelmäßigen Arbeitsstätten
Als Vermieter haben Sie die Möglichkeit, Ihre Grundstücke selbst zu verwalten und zu bewirtschaften oder eine ... zum Artikel