Sie sind hier: ImmoExperten » Ratgeber » Klick und fertig - Linoleum schwimmend verlegen

Klick und fertig - Linoleum schwimmend verlegen

https://de.fotolia.com/id/83808903

Linoleum-Fertigboden per Klicksystem zusammenstecken

Der Fußboden hat vielerlei Aufgaben zu erfüllen: Als Gestaltungselement muss er dekorative Ansprüche erfüllen, zudem pflegeleicht und strapazierfähig sein.
Wurde der Bodenbelag Linoleum früher oft belächelt und spielte in den 80er Jahren im Neubau und beim Renovieren kaum noch eine Rolle, startete er vor einigen Jahren ein Comeback und ist heute nachgefragter denn je. Und das ist kein Wunder, denn die Zeiten, in denen Linoleum für biedere und marmorierte Farbtöne stand, sind längst vorbei. Die Linoleumböden von heute sind in vielen verschiedenen Farben und Dekoren erhältlich, die zu jeder Inneneinrichtung passen.
Linoleum besteht nahezu ausschließlich aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen: Ein Gemisch aus Korkmehl und Holzmehl sowie Leinöl und verschiedenen Harzen wie Fichtenharz, ergänzt um mineralische Farbstoffe und ein Gewebe aus Jutefaser als Träger. Ein Linoleumboden ist antistatisch und antibakteriell und bietet ein angenehmes Trittgefühl. Diese bereits idealen Voraussetzungen für einen Bodenbelag in Wohnräumen und Arbeitsräumen werden nun optimiert durch das Klicksystem, mit dem der Fertigboden Linoleum sich ebenso schnell und einfach verlegen lässt wie Laminat.

Klick-Linoleum ist für so gut wie jeden Untergrund geeignet
Selbstverständlich kann Linoleum nach wie vor als gerollte Meterware maßgerecht zugeschnitten und vollverklebt verlegt werden. Das sollte jedoch vom Fachmann ausgeführt werden, denn damit in das Naturmaterial keine Feuchtigkeit eintritt und das Linoleum sich nicht verzieht, wellig und spröde wird, müssen die Fugen akkurat versiegelt werden. Bei den neuartigen Linoleum-Fliesen und Linoleum-Dielen hingegen ist der Profi-Bodenleger nicht erforderlich, denn die Verarbeitung der in Paketen erhältlichen festen Linoleum-Elemente ist auch für den wenig geübten Heimwerker denkbar einfach: Vergleichbar mit dem Klick-Laminat werden die einzelnen Elemente im Klicksystem zusammengesteckt, das Linoleum kann also schwimmend auf so gut wie jedem rissfreien, sauberen und dauerhaft trockenen Untergrund verlegt werden.

Verbindung durch Uniclic-System
Das Klick-Linoleum ist immer mehrschichtig. Die oberste Schicht ist eine zwei bis drei Millimeter dünne massive Linoleumschicht, die auf einer Holzfaserträgerplatte sitzt. Darunter liegt eine hochdichte und mindestens doppelt so starke HDF-Faserplatte. In die HDF (High Density Fiberboard) ist das sogenannte Uniclic-System integriert, das das herkömmliche Nut- und Feder-System ersetzt und zwei Elemente fest miteinander verhakt. Die unterste Schicht besteht aus Kork, sie bildet den Gegenzug und dient zugleich als Trittschaltung. Einige Hersteller erweitern die Eigenschaften des Klick-Linoleumbodens um zusätzliche Aufbauschichten.
Aufgrund der geringen Dicke ist Klick-Linoleum bestens geeignet für die Verlegung über einer Fußbodenheizung und ideal für die Renovierung, da der bisherige Bodenverlag nicht zwangsläufig abgetragen werden muss.

Klickböden gestalten, wie es gefällt
Je nach Produktanbieter gibt es verschiedene Farbtöne in mehreren Dielenformaten, so dass sich auch verschiedenfarbige Elemente ohne weiteres zusammenstecken lassen. Fußböden lassen sich also individuell gestalten. Somit erhalten nicht nur Kinderzimmer, Kitas oder Kinderarztpraxen fröhliche und frische Bodenbeläge, auch Essbereiche, Wohnzimmer oder Schlafzimmer erzielen durch kreative Akzentuierungen im Fußboden einen einmaligen Charme.

Klick-Linoleum bietet alle Vorteile
Ein im Klickverfahren verlegter Linoleum-Fertigboden ist strapazierfähig, pflegeleicht und langlebig und liefert somit die klassischen Linoleum-Eigenschaften. Hinzu kommen die zusätzliche Elastizität und die verstärkte Trittschalldämmung durch die Korkschicht.
Das Linoleum im Klickverfahren ist hervorragend geeignet für die starke Fußbodenbeanspruchung im privaten Wohnbereich und für die normale Beanspruchung im gewerblichen Bereich.

Lesen Sie hier weitere Artikel zum Thema

Aufsteigende Feuchtigkeit und Kontrolle Aufsteigende Feuchtigkeit und Kontrolle
Aufsteigende Feuchtigkeit Aufsteigende Feuchtigkeit ist der Aufstieg von Grundwasser durch Poren (Kapillaren) ... zum Artikel

Experten rund ums Haus

Auf ImmoExperten finden Sie die perfekten Fachleute für alle Arbeiten rund ums Haus. Klicken Sie sich durch die Liste von Experten:
Steuertipp - Blockheizkraftwerke gelten jetzt als wesentliche Gebäudebestandteile Steuertipp - Blockheizkraftwerke gelten jetzt als wesentliche Gebäudebestandteile
Blockheizkraftwerke hat die Finanzverwaltung bisher als selbständige bewegliche Wirtschaftsgüter angesehen, so dass sie über einen Zeitraum ... zum Artikel
Wellness für Zuhause: Ihre eigene Sauna Wellness für Zuhause: Ihre eigene Sauna
Das Bad ist der Wohlfühl- und Rückzugsort im Zuhause, den man sich heutzutage problemlos in seine ... zum Artikel

Mieterhöhung? Auf die tatsächliche Wohnfläche kommt es an. Mieterhöhung? Auf die tatsächliche Wohnfläche kommt es an.
Viele Mieter und Vermieter sind seit dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs verunsichert: Der BGH hat am ... zum Artikel
Erbauseinandersetzung - Benachteiligte Erben werden zu Schenkern Erbauseinandersetzung - Benachteiligte Erben werden zu Schenkern
In einem Streitfall vor dem Finanzgericht Münster (FG) hatte der verstorbene Vater kein Testament errichtet, so ... zum Artikel
Baugenehmigung - Details zur Nachbar-Unterschrift Baugenehmigung - Details zur Nachbar-Unterschrift
Der Nachbar möchte auf seinem Grundstück im Grenzbereich bauen und braucht dafür eine Baugenehmigung. Bei einem ... zum Artikel