Sie sind hier: ImmoExperten » Ratgeber » Atypische Maklerverträge

Atypische Maklerverträge

https://de.fotolia.com/id/80967246

Besteuerung des Mehrerlöses mit Grunderwerb- und Umsatzsteuer?

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat sich zur Frage der Doppelbesteuerung mit Grunderwerb- und Umsatzsteuer bei sogenannten atypischen Maklerverträgen geäußert.

Die Beschwerdeführerin im Streitverfahren war als Vermittlerin tätig. Sie vermittelte den Verkauf von Wohneinheiten - und zwar im Rahmen von atypischen Maklerverträgen. Bei einem solchen Vertrag kann der Makler den Verkaufspreis der Immobilie letztendlich selbst festlegen. Die Vertragsparteien vereinbaren lediglich einen Mindestverkaufspreis. Erzielt der Makler einen höheren Verkaufserlös, kann er den Mehrerlös für sich behalten.

Beispiel: Grundstückseigentümer G möchte seine Immobilie zu einem Mindestpreis von 500.000 € veräußern. Mit dem Makler M schließt er einen atypischen Maklervertrag. Es gelingt M, das Grundstück für 580.000 € zu verkaufen. Den Mehrerlös von 80.000 € kann er für seine Dienste behalten.

Bei dieser Form der Grundstücksveräußerung löst bereits der Maklervertrag Grunderwerbsteuer aus. Im Beispielfall fällt die Steuer folglich zweimal an: einerseits auf den Mindestverkaufspreis von 500.000 € - zu zahlen durch den Makler - und andererseits auf den tatsächlichen Veräußerungserlös von 580.000 € - zu zahlen vom Grundstückserwerber.

Nun hat der BFH entschieden, dass der Mehrerlös von 80.000 € zusätzlich auch noch der Umsatzsteuer zu unterwerfen ist. Beim Makler kommt es also zu einer Doppelbelastung mit Grunderwerb- und Umsatzsteuer.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um eine Entscheidung im Wege des vorläufigen Rechtsschutzes. Daher bleibt abzuwarten, wie der BFH abschließend entscheiden wird.

© Deubner Verlag GmbH & Co. KG

Lesen Sie hier weitere Artikel zum Thema

Immobilie geerbt - Welche Optionen gibt es? Immobilie geerbt - Welche Optionen gibt es?
Immobilie geerbt - Welche Optionen gibt es? Nicht selten gehört zum Nachlass … zum Artikel
Qualität und Sinn kostenfreier Immobilienbewertung
Die Anzahl der Online-Anbieter im Bereich der Immobilienbewertung mit kostenfreien Angeboten wird … zum Artikel
Rechtsgeschäft Immobilienverkauf Rechtsgeschäft Immobilienverkauf
Immobilienverkauf ist in erster Linie ein Rechtsgeschäft. Nur wer auf dem aktuellen … zum Artikel

Experten rund ums Haus

Auf ImmoExperten finden Sie die perfekten Fachleute für alle Arbeiten rund ums Haus. Klicken Sie sich durch die Liste von Experten:
„Geiz ist Geil“ – auch bei der Immobilienbewertung? „Geiz ist Geil“ – auch bei der Immobilienbewertung?
Die Anzahl der Online-Anbieter im Bereich der Immobilienbewertung mit kostenlosen oder sehr günstigen Angeboten wird immer … zum Artikel
Grunderwerbsteuer - Wann die Grunderwerbsteuer auch auf den Neubau anfällt Grunderwerbsteuer - Wann die Grunderwerbsteuer auch auf den Neubau anfällt
Als potentieller Grundstückskäufer sollten Sie sich vor Abschluss eines Kaufvertrags eine wichtige steuerliche "Falle" vor Augen … zum Artikel

Vermieter-Steuertipp - Welche Abzugsmöglichkeiten sich Vermietern bieten Vermieter-Steuertipp - Welche Abzugsmöglichkeiten sich Vermietern bieten
In Zeiten niedriger Zinsen und unsicherer Kapitalmärkte sind Immobilien begehrte Anlageobjekte. Wer mit der Vermietung einer … zum Artikel
Ökologisch einwandfrei: Mineralische Beschichtungen sorgen für gesundes Raumklima Ökologisch einwandfrei: Mineralische Beschichtungen sorgen für gesundes Raumklima
Rund 80 Prozent unserer Lebenszeit verbringen wir in Gebäuden, sei es zu Hause, in der Freizeit … zum Artikel
Wertsicherungsklausel im Gewerbemietvertrag
Die Wertsicherungsklausel, auch Indexklausel, Preisklausel oder Gleitklausel genannt, ist Bestandteil der meisten Gewerbemietverträge. Allerdings bereitet die … zum Artikel